KGB-Open III
Allgemein

KGB-Open III

Nach der Hitzeschlacht beim letzten Challenger waren die Rahmenbedingungen dieses Mal nahezu perfekt. An einem wunderschönen, sonnigen Herbsttag fanden sich insgesamt 33 Doppel in unseren Räumlichkeiten ein, um die letzten Titelträger zu entthronen, die allesamt nicht vor Ort waren.

Das schöne Wetter war Glück. Bei allen anderen Rahmenbedingungen haben wir uns große Mühe gegeben, diese möglichst optimal zu gestalten. 150 neue Bälle, Griffbänder, Griffe und wie stets alle Tische zerlegt, Lager gereinigt und wieder zusammengebaut. 5 Tische dank Jeff von der Lok mit Kameras versorgt. Zwei zusätzliche Tische vom TuS Davenstedt als Leihgabe erhalten und bei unseren Nachbarn reingestellt. Dank Sabines Beratung und der Umsetzung von Miriam und Sven die O-Ton “besten Brötchen, die ich je gegessen habe” und dazu mehr Kuchen und Muffins, als gegessen werden konnten…und was die Rückmeldungen angeht, hat sich der Aufwand gelohnt.

Doch am Ende geht es um den Tischfußball und die Suche nach einem würdigen Siegerdoppel. Nach der Vorrunde waren gleich die ersten fünf Doppel aus Hannover und mit den Sejdic Brüdern, Basti Fitz und Daniel Brekerbohm und Christian Heise (an der Seite von Erik Quakulinsky) waren drei davon (zumindest anteilig) KGB Doppel. Am Ende spielten sich davon die Sejdic Brüder ins Halbfinale, wo sie zwar unterlagen, aber im Spiel um Platz 3 das starke Doppel aus Braunschweig Damien Liesaus und Andreas Buchholz bezwingen konnten. Christian und Erik landeten auf Platz 5 direkt vor Basti und Daniel auf Platz 6.

Im Finale trafen dann Dennis Gawenat an der Seite von Ibrahim Kochan, die beide auch regelmäßig unsere DYPs dominieren, auf Orwa Safia von den Hannoverkickern und dem wieder erwachten Urgestein Henning Wandt. Sicherten sich in der Vorrunde noch Dennis und Ibam die Spitze, bewies Orwa erneut Nervenstärke und Henning blühte förmlich auf, was sie dann zum Sieg führte. 

Das Amateurfeld holten sich Sebastian Simon und Stefan von Gartzen aus Braunschweig gegen ein anderes Urgestein und ehemaligen Hannoverkicker André Alpers und Marco Tiede. 

Das Neulingefeld holte sich mit Alireza Golzar aus Hildesheim und dem Bundesligaspieler Hagen Dittmar ein weiterer Hannoverkicker gegen die Sieger des 2. KGB Open und unserem Nachwuchs Iskander Al-Maqtry und Abdulatif Mujali. 

Herzlichen Dank wieder einmal an alle HelferInnen und Unterstützer von der Lok, dem TuS Davenstedt und natürlich auch aus unserem Verein. Ohne den Support und das Engagement wären diese Turniere einfach undenkbar!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

TOP